Wägezellen

Flintec SB4 montiert

Eine Wägezelle ist ein elektromechanischer Sensor um Kraft oder Gewicht zu messen. Sie hat eine einfache aber dennoch effektive Aufmachung, welche sich auf die bekannte Übertragung zwischen einer aufgelegten Kraft, Materialverformung und fließendem Strom beruft.

Wenn wir Wägezellen verwenden, wird ein Ende normalerweise an einem Rahmen oder einer Basis befestigt, während das andere Ende frei ist, um das Gewicht oder das tragende Element zu befestigen. Wenn Kraft auf den Körper der Wägezelle ausgeübt wird, biegt sie sich unter der Belastung leicht. Dies ist vergleichbar mit dem Vorgang, der mit einer Angelrute passiert, wenn ein Angler einen Fisch angelt. Er sichert die Rute mit den Händen, während der Fisch eine Kraft auf das andere Ende, auf die Schnur, aufbringt. Das Ergebnis ist die Biegung der Angelrute.

In diesem Fall ist die Verformung sehr gering. Da die DMS-Schaltung fest mit der Wägezelle verbunden ist, verformt sie sich im Einklang mit dem Hauptkörper. In diesem Fall ändert sich der elektrische Widerstand der Schaltung proportional zur Dehnung des Drahtes. Durch den Einsatz von Signalkonditionierungselektronik können wir ein Ausgangssignal erzeugen, das proportional zur aufgebrachten Kraft ist.